Die Sanierung ist abgeschlossen

Die Arbeiten dauerten insgesamt etwa sieben Wochen. Da sich aufgrund der wechselnden Witterung die Dachfläche nicht komplett abdecken ließ, wurde die Sanierung schrittweise umgesetzt. Zu berücksichtigen ist auch, dass die meiste Zeit nur der Zimmermeister mit Unterstützung durch den Schwiegersohn des Bauherren tätig gewesen ist.
Besonders im Altbaubereich erfordert die sorgsame Ausführung schwieriger Detailpunkte zur Luftdichtung der Konstruktion hohes handwerkliches Können. Eine korrekte Schichtenfolge und sorgfältiges Arbeiten entscheiden darüber, ob Kälte- und Wärmebrücken der Vergangenheit angehören.

Die Sanierung des 400 Jahre alten Gebäudes ist zur Zufriedenheit aller Beteiligten ausgefallen. Das Dach erstrahlt nun im neuem Glanz und schützt das historische Bauwerk für viele weitere Jahrzehnte. Dazu braucht der Bauherr im kommenden Winter bis zu einem Viertel weniger Heizenergie. Den Bauherrn freut es: denn der nächste Winter kommt genauso sicher wie die nächste Energiepreissteigerung.

SUCHEN SIE
EINEN ZIMMERMEISTER?