Sanierung eines Schulgebäudes in Gundelfingen

Die Bauaufgabe: Die vollständige Erneuerung der Außenfassade

Eine umfassende Prüfung ergab, dass die Schule in Gundelfingen energetisch unzulänglich ist und hohe Betriebskosten verursacht. Als wesentliche Modernisierungsmaßnahme wurde die vollständige Erneuerung der Außenfassaden angeregt. Das Bild zeigt die Schule

Optimale Lernbedingungen schaffen und Energie sparen – vor dieser schwierigen Aufgabe stehen in Zeiten knapper Kassen die Schulträger in ganz Deutschland. In den 1960er bis 1980er Jahren entstanden viele große Schulbauten, die inzwischen erheblichen Sanierungsbedarf aufweisen.

So auch bei der Peter-Schweizer-Grundschule in Gundelfingen. Eine umfassende Prüfung ergab, dass das Gebäude aus Stahl energetisch unzulänglich ist, hohe Betriebskosten verursacht und nicht mehr den Bedürfnissen von Schülern und Lehrern entspricht. Um die Schule an die technischen Anforderungen von heute anzupassen, empfahl der Architekt Frank Lattke der als Bauherr verantwortlichen Stadt Gundelfingen als wesentliche Modernisierungsmaßnahme die vollständige Erneuerung der Außenfassaden. Mit der Ausführung wurden die Holzbauunternehmen Gumpp & Maier GmbH in Binswangen und Holzbau Mayer in Medlingen beauftragt.

Die große Herausforderung dabei: Die Schule in Gundelfingen konnte man nicht einfach für mehrere Monate schließen. Die Modernisierung durfte nur eine extrem kurze Bauzeit beanspruchen, da sich für die wesentlichen Arbeiten lediglich die Schulferien nutzen ließen. Es durften auch keine zusätzlichen Kosten für Klassenersatzräume anfallen.

SUCHEN SIE
EINEN ZIMMERMEISTER?

Inhaltsverzeichnis