Detailzeichnungen zu einem Dachausbau

Der Ausbau des Dachgeschosses des Einfamilienhauses aus den 1930er Jahren machte radikale Einschnitte erforderlich. Bis auf die Sparren wurde alles erneuert: Der Dachaufbau, die Gauben und die Innenwände.

Detail der neuen Gaubenwand

Von außen nach innen:

Aussenputz
Putzträgerplatte
Unterkonstruktion Lattung
Konterlattung
Holzfaserplatte
Ständerwerk
Mineralwolle
OSB-Platte
Dampfbremse
Gipskartonplatte

Die Außenwände der beiden neuen Gauben wurden in Holzrahmenbauweise inklusive der Fenster im Zimmereibetrieb vorgefertigt. Die angelieferten Wandelemente sind immerhin 8,50 Meter breit. Die äußere Bekleidung besteht aus einer hinterlüfteten Putzträgerplatte, auf die später vor Ort der Außenputz aufgebracht wurde.

Detail Dach

Von außen nach innen:

Tondachziegel
Ziegellatte
Konterlattung
Unterdeckbahn
Aufdoppelung Sparren
Sparren Bestand
Mineralfaserdämmung
Dampfbremse
Unterkonstruktion Lattung
Gipskartonplatte

Der Erhalt der alten Dachsparren erforderte einen Ausbau des Daches vor Ort. Die Höhe der Sparren reichte aber nicht aus, um vollständig die notwendige Mineralfaser-dämmung aufzunehmen. Deshalb wurden sie zugunsten einer größeren Dämmstärke mit zusätzlichen Hölzern erhöht. Die Dachschrägen und Innenwände verkleidete der Bauherr in Eigenleistung mit Gipskartonplatten.

SUCHEN SIE
EINEN ZIMMERMEISTER?